FAMILIE:

 

Wein ist Persönlichkeit
und die Rebe Gesellschaftspflanze.
Die Rebe braucht Bäume,
hohe Gewächse, um aufzuwachsen;
braucht freie Luft und Sonnenschein,
um Früchte zu reifen.

reinhard im stadl

Vielleicht war Reinhard wegen dieser vielen Parallelen Winzer mit Leib und Seele.

Den weinbaulichen Teil unseres Betriebes deckte Reinhard mit all seiner fachlichen Kompetenz und Erfahrung souverän ab.

Als Bildungsoptimierung war er Mitglied diverser Kostkommissionen, in Fachverbänden und 27 Jahre Obmann des Weinbauvereins.

Nach Absolvierung der Weinbauschule und abgelegter Meisterprüfung sammelte er sechs Jahre lang Wissen und Einblick von in- und ausländischen Betrieben (u.a. ein Jahr in Mussbach/Weinstraße im deutschen Rheinland/Pfalz), bevor er ab 1988 die elterliche gemischte Landwirtschaft auf Weinbau spezialisierte (und von Null den Weinverkauf in Schwung brachte).

 

 

 

 

Geradezu ideal ergibt sich dann, dass Andrea´s Talente ergänzend im kaufmännischen Teil liegen.

Nach der HAK-Matura arbeitete sie 9 Jahre lang in der Finanzwirtschaft. Nun deckt sie den Bereich Organisation, Marketing, Präsentation und Finanzielles ab.

suedtirol

Dazu wird noch alle Energie und Elan für die beiden Söhne Christoph (*1998) und Hannes (*1999) und für Haus und Garten aufgewendet.


Nach dem überraschenden und sehr fühen Tod Reinhards mit nur 53 Jahren stehen wir auch betrieblich vor einer großen Herausforderung.

Unser jüngerer Sohn Hannes macht gerade die Ausbildung zum Weinbau- und Kellereifacharbeiter, die er im Sommer 2018 beenden wird. Dann möchte er in den Betrieb einsteigen und mit Hilfe von befreundeten Winzern und Kollegen das Weinmachen übernehmen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch unsere Kunden und Freunde neugierig auf seine Weine sind und ihm beim Neustart unterstützen.